Zahlen, Daten, Fakten

Der Bezirk der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen umfasst die vier Landkreise Hildesheim,  Holzminden, Northeim und Göttingen. 

Zum 31. Dezember 2016 waren 7.762 Betriebe mit rund 44.000 Beschäftigten in den Verzeichnissen der Handwerkskammer eingetragen, davon 5.231 zulassungspflichtige Betriebe, 1.446 zulassungsfreie Betriebe und 1.085 handwerksähnliche Betriebe. 

Verteilung der Betriebe auf die Landkreise

Hildesheim: 2.681

Holzminden: 725

Northeim: 1.429

Göttingen: 2.927



Transparenzportal

Die niedersächsischen Handwerkskammern haben sich entschlossen, weitere Daten in einem gemeinsamen  Transparenzportal zu veröffentlichen.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass die einzelnen Handwerkskammerbezirke sich in Größe, regionalen Gegebenheiten und auch Aufgabenstellungen unterscheiden. Handwerkskammern sind Körperschaften öffentlichen Rechts und mit der Selbstverwaltung betraut. Sie legen die Aufgabenschwerpunkte im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrages in eigener Zuständigkeit fest. Unterschiede in den Daten zu den einzelnen Handwerkskammern sind somit u.a. auch durch unterschiedliche Rahmenbedingungen zu begründen.

Seit 1952 veröffentlichen die niedersächsischen Handwerkskammern gemeinsam in jährlichen Publikationen, den sogenannten statistischen Jahresbericht "Das niedersächsische Handwerk", die wichtigsten Eckdaten zur Entwicklung im niedersächsischen Handwerk. Über einen langen Zeitraum können Betriebs-, Beschäftigten-, Umsatz- und Ausbildungs- und Weiterbildungsdaten sowie Organisationsentwicklungen dargestellt und abgerufen werden. Dieses statistische Datenmaterial bildet eine wichtige Grundlage für die Interessenvertretung der Handwerkskammern und für die Informationsbedarfe von Politik und allgemeiner Öffentlichkeit.