Digitalisierung

Die digitale Transformation der Geschäfts- und Kommunikationsprozesse sowie der angebotenen Produkte und Dienstleistungen wird für Handwerksbetriebe ein zentrales Thema der kommenden Jahre. Andere Branchen und andere Unternehmen haben diesen Wandel unterschätzt und sind dabei in schwieriges Fahrtwasser gekommen. Damit die Handwerksbetriebe des Kammerbezirks Hildesheim-Südniedersachsen diesen Wandel und die damit einhergehenden, tiefgreifenden Veränderungen sicher und erfolgreich meistern, wollen wir Sie dabei unterstützen.

Das bietet die Handwerkskammer

Die Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen baut aus diesen Gründen das Thema Digitalisierung aus. Wir machen mit Ihnen einen umfangreichen und kostenfreien Digitalisierunsgcheck mit einer ausführlichen Analyse und potentiellen Handlungsfeldern, die angegangen werden müssen. Dazu unterstützen wir Sie bei der Entwicklung neuer (digitaler) Geschäftsmodelle und der Optimierung Ihrer internen Prozessabläufe, in Fragen von Website-Gestaltung, Online-Marketing und Online-Vermarktung, bei der IT-SIcherheit und der Einführung betriebsinterner Software.

Neben unserem Angebot gibt es viele Weitere zum Beispiel des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks oder des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, die Digitalisierung voranzutreiben. Mit dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk (KDH) finden Sie eine zentrale Anlaufstelle, um Möglichkeiten der Digitalisierung kennenzulernen. Außerdem finden Sie dort Beispiele von Betrieben, die Chancen der Digitalisierung nutzen. Mit den Chancen kommen aber auch Risiken. Die Risiken sollten nicht dramatisiert, aber auch nicht unterschätzt werden.

371191_web_R_B_by_Thommy Weiss_pixelio.de
Thommy Weiss / pixelio.de

Der Digitalisierungscheck

Wo steht mein Betrieb bei der Digitalisierung? Was ist überhaupt möglich und was wirklich notwendig? Wie sieht der Wettbewerb aus? Wohin bewegt sich die Branche? Welche Risiken bestehen und welche Chancen eröffnen sich? All diese Fragen bewegen Handwerksbetriebe, wenn sie sich mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen.

Dabei wollen wir Sie nicht im Regen stehen lassen. Wir machen mit Ihnen gemeinsam einen Digitalisierungscheck. Im Rahmen eines Gesprächs bei Ihnen vor Ort oder bei uns im Büro ermitteln wir den Ist-Zustand in Ihrem Betrieb und definieren Handlungsfelder.

Auch im Anschluss beraten wir Sie gerne zu den Themen, die sich aus dem Digitalisierung-Check ergeben haben.

Hendrik Böker
Beauftragter für Innovation und Technologie

Tel. 05121 162-114
Fax 05121 703432
hendrik.boeker--at--hwk-hildesheim.de

Überischt über die Themen

Wir bieten kostenfreie Informationsveranstaltungen und Beratungen telefonisch oder bei Ihnen vor Ort an, um mit Ihnen gemeinsam den digitalen Wandel zu beschreiten und die Herausforderungen zu lösen. 

kl_pexels-photo-106344
PhotoMIX Ltd. | pexels.com

Betriebsinterne Software (ERP-Systeme, digitale Zeiterfassung, Finanzbuchführung, …)

Software für den betriebsinternen Einsatz kann aus gesetzlichen Gründen (bspw. Buchhaltung) oder organisatorischen Gründen notwendig oder sinnvoll sein. Software kann dabei Bestellzeiten verringern, Kostenkontrolle verbessern, Zeiterfassung erleichtern und Rechnungslegung vereinfachen.

kl_pexels-photo-533189
Pixabay | pexels.com

Prozessorganisation und –optimierung

Prozessmanagement unterstütz die betriebsinterne Koordination verschiedener Tätigkeiten und bietet Möglichkeiten der Prozessvisua-lisierung und Koordination von Aufgaben. Auch kann Prozessmana-gement das einarbeiten neuer Mitarbeiter unterstützen und ist die Basis für ganzheitliche Digitalisierungsprojekte.

kl_security-protection-anti-virus-software-60504
Pixabay | pexels.com

IT-Sicherheit und Datenschutz

Datenschutz wird ein immer zentraleres Thema, seit in jedem Unternehmen Daten anfallen. Der Umgang mit den Daten und der absichern der Daten muss ein zentrales Anliegen eines Unternehmens sein. Auch die Sicherheit der Systeme, Maschienen und Datenbanken sollte dabei bedacht werden.

kl_pexels-photo-267350
Pixabay | pexels.com

Internet, Social Media und Suchmaschinenmarketing

Um das Unternehmen auch über digitale Medien erreichbar zu machen sollte das Marketing auch in das Internet verlegt werden. Die Frage ob eine Website ausreichend ist, ob Facebook oder Instagram ein Einsatzgebiet sein können und wie die eigene Präsenz im Internet verbessert werden kann, sind dabei zentrale Fragestellungen.

kl_pexels-photo-355952
Pixabay | pexels.com

Innovationsentwicklung und Gestaltung von Geschäftsmodellen

Auch oder gerade Handwerksbetriebe müssen innovativ sein. Handwerksbetriebe haben aufgrund ihrer Struktur und Größe den Vorteil, dass sie konkreter auf den Kunden eingehen und die Veränderung der Märke schneller fassen und realisieren können. Dies sollten Sie nutzen, um neue Geschäftsmodelle und Angebote zu entwickeln.

kl_c12ee0f379643a278198b2086afd3b9c
Tookapic | pexels.com

Neue Technologien (Smart Home, Virtuelle Realitäten, intelligente Systeme, …

Die Fülle an neuen Technologien von 3D-Druck über Augmented Reality bis hin zu neuen Kommunikationswegen über Whatsapp und Co. ist hoch. Fast täglich kommen neue, den Markt verändernde Technologien auf. Jede dieser Entwicklungen hat das potential, den Markt aufzuwirbeln  und nachhaltig zu verändern.

Datenschutz-Grundverordnung

Seit dem 25. Mai 2018 muss jedes Unternehmen die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG_neu) umgesetzen und in den Unternehmensalltag integrieren. Bei Nichtbeachtung oder Verstößen drohen z. T. drastische Bußgelder oder unliebsame Abmahnungen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass diese Regeln für jedes Unternehmen – egal ob sie einen Datenschutzbeauftragten stellen müssen oder nicht – verbindlich sind!
Das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht hat zu diesem Thema einen Selbsttest online gestellt. Unter https://www.lda.bayern.de/tool/start.html finden Sie 28 Fragen zur DSGVO. Dort können Sie prüfen, ob Sie schon soweit sind.

Betrugsverdacht mit der DSGVO - Angebot mit Kleingedrucktem in Höhe von rund 500 Euro. Auf keinen Fall Formular ausfüllen!

Einen Leitfaden für die zentralen Änderungen bietet der „Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)“.  Hier finden Sie alle Unterlagen dazu.

Leitfaden Datenschutz-Grundverordnung



Informationserteilung / Auskunft



Einwilligungserklärung



Datenschutzbeauftragter



Technische und Organisatorische Maßnahmen



Verarbeitungsverzeichnis



Musterformulierungen Auftragsverarbeitung





Termine und Informationsveranstaltungen

Im Rahmen der Themen rund um den Digitalisierung wird es in Zukunft regelmäßige Sprechtage zu allen oben genannten Themen geben. Diese Sprechstunden sind kosntenfrei und bieten einen EInstieg in das Thema. Intensivere Besprechungen erfolgen bei Ihnen im Betrieb.

Sprechstunden zur Digitalisierung (jheweils ab 10 Uhr) finden statt an folgenden Terminen*:

Göttingen

Anmeldung unter: 0551 50760-0

 Adresse:
Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen,
Reinhäuser Landstraße 9, 37083 Göttingen

Do 24.01.2019 

Do 21.02.2019 

Mi 20.03.2019

Do 25.04.2019 

Do 23.05.2019 

Do 20.06.2019 

Do 19.09.2019 

Do 17.10.2019 

Do 21.11.2019 

* Aktuelle Planung. Aus Terminlichen Gründen kann es zu Verschiebungen kommen.



Datum   Thema   Ort   Typ   Kosten   VeranstalterAnmeldung

* = geplant

Böker_Hendrik

Hendrik Böker

Beauftragter für Innovation und Technologie

Braunschweiger Straße 53
31134 Hildesheim
Tel. 05121 162-114
Fax 05121 703432
hendrik.boeker--at--hwk-hildesheim.de