Ausbildungsberatung Ausbildung
www.fotografiemh.de - Hannes Harnack
Ausbildungsberatung Ausbildung

Dem Fachkräftemangel aktiv begegnen

Die Herausforderungen der demografischen Entwicklung begegnen dem Handwerk auf verschiedensten Ebenen.

Im eigenen Betrieb auszubilden und so die Fachkräfte von morgen zu sichern, ist eine gute Strategie, dem Fachkräftemangel entgegen zu treten.

Auch wir als Handwerkskammer setzen uns täglich dafür ein, Nachwuchs fürs Handwerk zu gewinnen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf zahlreichen Messen und Veranstaltungen unterwegs und informieren junge Menschen über die Möglichkeiten im Handwerk.

Wir unterstützen aber nicht nur junge Menschen auf dem Weg ins Berufsleben und ins Handwerk, sondern wir sind auch für Sie da. Wir helfen bei der Suche nach passenden Bewerbern. Wir unterstützen bei der Vorbereitung auf die betriebliche Ausbildung und stehen Ihnen im gesamten Ausbildungsprozess mit Rat und Tat zur Seite.



So finden Sie die Fachkräfte von morgen.

Passgenaue Besetzung

Sie suchen Auszubildende für Ihren Betrieb, haben aber noch keine geeigneten Bewerber gefunden? Kein Problem - denn wir helfen Ihnen bei der Suche nach passenden Bewerberinnen und Bewerbern!

Unser kostenloser Service für Sie:

  • Wir formulieren gemeinsam mit Ihnen ein Anforderungsprofil, das die Bewerber erfüllen sollten.
  • Wir beraten Sie über innovative Ideen zur eigenen Bewerberakquise.
  • Wir treffen (auf Wunsch) eine Vorauswahl der bei Ihnen eingegangenen Bewerbungen.
  • Wir akquirieren aktiv handwerklich interessierte Bewerber in den Schulen unserer Region, auf Messen und Veranstaltungen.
  • Wir holen das Feedback der Lehrer und Eltern ein und treffen für Sie eine Vorauswahl.
  • Sie erhalten von uns Profile von empfehlenswerten Bewerbern per Mail mit detaillierten Hinweisen zu individuellen Interessen und Stärken.
  • Wir unterstützen Sie auf Wunsch auch bei Abschluss des Ausbildungsvertrages.

Was Sie tun müssen?

Nichts! Außer uns anzurufen, anzumailen oder uns ein Fax zu schicken!

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.



Bianca Haupt
Ausbildungsmatcherin

Tel. 05121 162138
Fax 05121 703432
bianca.haupt--at--hwk-hildesheim.de

Ole Trojak
Ausbildungsmatcher

Tel. 05121 162123
Fax 05121 703432
ole.trojak--at--hwk-hildesheim.de

Johannes Hoffmann
Ausbildungsmatcher

Tel. 0551 79774618
Fax 0551 79774666
johannes.hoffmann--at--hwk-hildesheim.de

Logoleiste_Passgenaue_Besetzung

Passgenaue_Besetzung_ Logo

* Das Programm „Passgenaue Besetzung - Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Neue Zielgruppen ansprechen - StudienaussteigerInnen

Wenn wir über Auszubildende reden, haben wir ein bestimmtes Bild im Kopf: Jugendlich, zwischen 16 und 18 Jahren, kommt aus der Schule, berufliche Erfahrungen aus einem Praktikum.

Doch nicht nur Schulabgängerinnen und Schulabgänger sind potenzielle Auszubildende.

Wussten Sie, dass ca. 30% aller Studierenden ihr Studium ohne Abschluss verlassen? Viele von Ihnen finden im Anschluss ihren Platz im Handwerk - vielleicht auch in Ihrem Betrieb!?

Welche Vorteile haben Sie, wenn Sie eine Studienabbrecherin/einen Studienabbrecher als Azubi einstellen?

  • Studienaussteiger/-innen bringen in der Regel bereits erste berufliche Kompetenzen mit und sind daher früher als Schüler im Produktionsprozess des Betriebes einsetzbar.
  • Studienaussteiger/-innen haben mehr Lebenserfahrung und bringen soziale Kompetenzen mit, die Schüler erst noch erlernen müssen.
  • Studienaussteiger/-innen sind hoch motiviert. Sie haben sich den Schritt vom Studium in die Ausbildung genau überlegt und sind bereit, viel für ihre Ausbildung zu investieren.
  • Oftmals haben Studienaussteiger/-innen schon erste Erfahrungen im Berufsleben gesammelt und kennen den betrieblichen Alltag.

Unser Angebot für Sie:

  • Unterstützung bei der Suche nach qualifizierten Studienaussteigern und -aussteigerinnen als Auszubildende sowie deren Vermittlung in Ihren Betrieb
  • Erstellung eines Anforderungsprofils an Auszubildende für Ihren Betrieb, z.B. im Rahmen eines Betriebsbesuches
  • Organisation von (z. B. verkürzten) Aus- und Weiterbildungsangeboten
  • Begleitung beim Ausbildungsstart

Kerstin Holst
Projektleiterin
JOBSTARTER plus
Projekt "Perspektive: Berufliche Bildung!"

Tel. 05121 162170
Fax 05121 703432
kerstin.holst--at--hwk-hildesheim.de


Logoleiste_FR_plus_A4_CMYK

Einstiegsqualifizierung

Im Rahmen einer Einstiegsqualifizierung (EQ) können Sie junge Menschen an eine Ausbildung in Ihrem Betrieb heranführen.

Die Einstiegsqualifizierung ist gedacht für Bewerber/innen, die bis zum Ausbildungsstart keine Stelle finden konnten und für Menschen, die noch nicht in vollem Umfang für eine Ausbildung geeignet oder lernbeeinträchtigt sind. EQ bietet diesen Menschen die Gelegenheit, berufliche Handlungsfähigkeit zu erlangen bzw. zu vertiefen.

Ihnen als Betrieb ermöglicht die sechs- bis zwölfmonatige Einstiegsqualifizierung, die Bewerber/innen über einen längeren Zeitraum besser kennenzulernen und einzuschätzen.

Annegret Beuke
Lehrlingsrolle

Tel. 05121 162130
Fax 05121 703432
annegret.beuke--at--hwk-hildesheim.de

Lehrstellen- und Praktikumsbörse

In der Lehrstellen- und Praktikumsbörse veröffentlichen Sie Ihre freien Stellen. Viele Schülerinnen und Schüler nutzen die Börse für Ihre Suche nach freien Praktikumsplätzen und Lehrstellen. Das Ganze ist kostenlos und unkompliziert. Sie können Ihr Angebot direkt online erfassen oder Sie melden uns die freie Stelle schriftlich. Eine Vorlage dazu finden Sie im Downloadbereich.

zur Lehrstellen- und Praktikumsbörse


Nachhaltige Fachkräftesicherung

Projekt "BeAm - Bedarfsgerechtes externes Ausbildungsmanagement"

Auszubilden ist die beste Möglichkeit, den Fachkräftebedarf und somit die Zukunft des eigenen Unternehmens zu sichern. Das JOBSTARTER plus Projekt "BeAm" unterstützt Klein- und Kleinstbetriebe im Bezirk der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen bei der Schaffung, Bereitstellung, Besetzung und Qualitätsentwicklung von Ausbildungsangeboten.

 

Hierzu gehören folgende Maßnahmen:

  • Identifikation von Ausbildungsangeboten
  • Klärung der betrieblichen Voraussetzungen der Ausbildung
  • Fachliche Begleitung für Ausbildung
  • Entwicklung von Instrumenten und Maßnahmen zur besseren Positionierung auf dem Ausbildungsmarkt
  • Unterstützung beim Auffinden von Kooperationspartnern für die betriebliche Ausbildung
  • Beratung bei Vermittlungstätigkeiten (Praktika und Einstiegsqualifizierungen) mit dem Ziel der Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis
  • Nachhaltiger Ausbau von Beratungsstrukturen

Die Handwerkskammer arbeitet eng und effektiv mit verschiedenen Netzwerkpartnern und Akteuren aus der Region zusammen. Das ermöglicht eine passgenaue, bedarfsgerechte Unterstützung der Betriebe und sichert eine optimale Nutzung der Synergieeffekte.

 

Das Projekt "BeAm" wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Kerstin Gorgs
Projektleiterin
JOBSTARTER plus
"BeAm"

Tel. 05121 162193
Fax 05121 703432
kerstin.gorgs--at--hwk-hildesheim.de

Walter Macke
Projektmitarbeiter
JOBSTARTER plus
"BeAm"

Tel. 05121 162178
Fax 05121 703432
walter.macke--at--hwk-hildesheim.de

Heidi Müller
Projektmitarbeiterin
JOBSTARTER plus
"BeAm"

Tel. 05121 162210
Fax 05121 703432
heidi.mueller--at--hwk-hildesheim.de

 

Logoleiste_FR_plus_A4_CMYK

 

Beratung vor und während der Ausbildung

Ausbildungsberatung

Als Handwerkskammer sind wir Ihr Partner im gesamten Ausbildungsprozess. Unsere Ausbildungsberater sind Ihre Ansprechpartner bei allen Fragen rund ums Thema Ausbildung. Fragen zur Ausbildungsberechtigung? Tipps zur Gestaltung von Ausbildung? Kein Problem. Unsere Ausbildungsberater helfen weiter.

Wenn Sie zum ersten Mal ausbilden und unsicher sind, worauf Sie achten müssen, dann fordern Sie unser kostenloses Starterpaket für erstausbildende Betriebe an und besprechen alles ausführlich mit unseren Ausbildungsberatern.

Maria Wimmer
Ausbildungsberaterin

Tel. 05121 162139
Fax 05121 703432
maria.wimmer--at--hwk-hildesheim.de

Udo Nierhoff
Ausbildungsberater

Tel. 05121 162135
Fax 05121 703432
udo.nierhoff--at--hwk-hildesheim.de

Konflikte in der Ausbildung   

Ergänzt wird die Arbeit der Ausbildungsberatung durch das Projekt "Early Bird - Ausbildungsabbrüche verhindern".

Das Projekt unterstützt Betriebe, in dem es zahlreiche Informationsangebote bereithält, zum Beispiel zu den ersten Anzeichen für drohende Ausbildungsabbrüche.

Egal ob es um Informationen zu Nachhilfeangeboten oder um die Vermittlung in Krisensituationen geht, als Handwerkskammer stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und setzen uns aktiv dafür ein, jedes Ausbildungsverhältnis zu stärken.

Jana Mälzer
Projekt Early Bird

Tel. 05121 162128
Fax 05121 703432
jana.maelzer--at--hwk-hildesheim.de

ESF für Niedersachsen
ESF für Niedersachsen

Das Projekt wird gefördert durch Mittel des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union.



3 Wege zum Berufsausbildungsvertrag

Vertrag schreiben und registrieren lassen

Der Berufsausbildungsvertrag ist die Grundlage Ihres Ausbildungsverhältnisses mit neuen Auszubildenden. Den ausgefüllten und unterschriebenen Vertrag reichen Sie mit allen Anlagen bei uns ein. Wir registrieren ihn und senden alle Exemplare an Sie zurück. Damit beim Ausfüllen des Vertrages nichts vergessen wird, haben wir für Sie eine Checkliste erstellt.

zur Checkliste

Bei uns bekommen Sie natürlich auch die nötigen Vertragsformulare.

Lehrvertrag online

Unser Service für Betriebe: Füllen Sie den Berufsausbildungsvertrag direkt am Bildschirm aus und sparen Sie damit viel Zeit.

Wichtig: Nach dem Ausdrucken werden die Verträge, wie bisher, unterschrieben und an die Handwerkskammer gesendet.

Weiter zum Online-Ausfüllen

Lehrvertrag Login

Noch bequemer und einfacher wird es, wenn Sie einen "Login" beantragen. Der Login bietet Ihnen den direkten Zugriff auf Ihre Daten der Handwerksrolle. Diese werden dann automatisch in den Ausbildungsvertrag eingesetzt. Daten zur Ausbilderin/zum Ausbilder müssen lediglich ausgewählt werden.

Den ausgefüllten Vertrag müssen Sie dann nur noch ausdrucken, unterschreiben und, wie gewohnt, an Ihre Handwerkskammer schicken.

Hier geht's zum Login.

Annegret Beuke
Lehrlingsrolle

Tel. 05121 162130
Fax 05121 703432
annegret.beuke--at--hwk-hildesheim.de



Bereit für den neuen Azubi?

Ausbildungsordnung

Mit dem Abschluss eines Lehrvertrages beginnen bei Ihnen im Ausbildungsbetrieb die Vorbereitungen. Dabei muss Einiges beachtet werden. Welche Inhalte zu welchem Zeitpunkt vermittelt werden, sagt Ihnen die Ausbildungsordnung. Diese können Sie kostenlos bei uns anfordern oder einfach unter www.bibb.de herunterladen.

Ausbildung gestalten

Tipps und Hinweise, wie Sie die Probezeit gestalten, wie Sie Gesellinnen und Gesellen in die Ausbildung einbeziehen und wie Sie letztendlich optimal auf Prüfungen vorbereiten, erhalten Sie ebenfalls bei uns. Hierfür stehen unterschiedliche Infobroschüren und unsere Beratung kostenlos zur Verfügung. In Praxisworkshops tauschen wir uns über verschiedene Themen zur Gestaltung von Ausbildung aus. Termine hierzu finden Sie unter Aktuelles.

Anmeldung zur Berufsschule

Melden Sie Ihre neuen Auszubildenden in der Berufsschule an. Welche Berufsschule für welchen Beruf die richtige ist, erfahren Sie bei Ihrer Handwerkskammer.

Berichtsheft

Besorgen Sie gleich zu Beginn der Ausbildung für Ihre Auszubildenden einen Ausbildungsnachweis, das sog. Berichtsheft. Fragen Sie bei Ihrer Kreishandwerkerschaft nach einem berufstypischen Exemplar. Es gibt auch digitale Berichtshefte.

Mit dem Berichtsheft wird der Ausbildungsverlauf dokumentiert. Ihr Azubi führt dieses und Sie kontrollieren es regelmäßig, idealerweise in kurzen Zeitabständen. Das Berichtsheft ist auch deshalb so wichtig, weil es eine Voraussetzung für die Teilnahme an der Gesellen- bzw. Abschlussprüfung ist.

Maria Wimmer
Ausbildungsberaterin

Tel. 05121 162139
Fax 05121 703432
maria.wimmer--at--hwk-hildesheim.de

Udo Nierhoff
Ausbildungsberater

Tel. 05121 162135
Fax 05121 703432
udo.nierhoff--at--hwk-hildesheim.de



Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung  

Die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) ergänzt die betriebliche Ausbildung durch praxisorientiertes Training.

Die ÜLU gewährleistet trotz wachsender Spezialisierung und fortscheitenden technologischen Wandels für alle Auszubildenden des Handwerks

  • die Vermittlung einer breiten Grundausbildung,
  • die Vervollständigung und Ergänzung der betrieblichen Ausbildung entsprechend der Ausbildungsordnung zum Ausgleich für Spezialisierung,
  • die schnelle Berücksichtigung moderner Technologien und Verfahren.

Die ÜLU ist ein unverzichtbarer Pflichtbestandteil der handwerklichen Ausbildung. Die Kosten tragen Sie als Ausbildungsbetrieb. Durch Zuschüsse des Landes, Bundes und aus Mitteln des europäischen Sozialfonds werden diese ermäßigt. Die Einladung zur ÜLU erfolgt automatisch über uns. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht notwendig.

Martina Butterbrod
Lehrgangsservice
Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 05121 162254
Fax 05121 703432
martina.butterbrod--at--hwk-hildesheim.de

Cornelia Schulz
Lehrgangsservice
Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Tel. 05121 162234
Fax 05121 703432
cornelia.schulz--at--hwk-hildesheim.de

BMWi_Logo mitZusatz

EU_F_NI_NBank_Logo_sw





Mit der Teilzeitausbildung Fachkräfte sichern

Eine Elternschaft oder die Pflege eines Angehörigen machen eine reguläre Berufsausbildung mit mindestens acht Stunden Arbeitszeit täglich kaum möglich. Eine Teilzeitausbildung kann hier die Lösung sein, um Auszubildende im Betrieb zu halten.

Es gibt verschiedene Varianten mit und ohne Verlängerung der Gesamtausbildungszeit. Ihre Handwerkskammer muss dem Antrag auf Teilzeitausbildung zustimmen. Daher ist es sinnvoll sich im Vorfeld beraten zu lassen und gemeinsam mit der Ausbildungsberatung einen Weg zu finden.

Im Downloadbereich finden Sie ein Infoblatt mit den wichtigsten Hinweisen zur Teilzeitausbildung.

Hier geht's zum Downloadbereich.

Maria Wimmer
Ausbildungsberaterin

Tel. 05121 162139
Fax 05121 703432
maria.wimmer--at--hwk-hildesheim.de

Udo Nierhoff
Ausbildungsberater

Tel. 05121 162135
Fax 05121 703432
udo.nierhoff--at--hwk-hildesheim.de