Die 10-jährige Miriam Rettberg Soler von der Albertus-Magnus-Realschule (links) und die 11-jährige Marlien Sommerfeld von der Michelsenschule sind schon jetzt leidenschaftliche Nachwuchs-Raumausstatterinnen
HWK
Die 10-jährige Miriam Rettberg Soler von der Albertus-Magnus-Realschule (links) und die 11-jährige Marlien Sommerfeld von der Michelsenschule sind schon jetzt leidenschaftliche Nachwuchs-Raumausstatterinnen

Schrauben, malen, feilen, prägen, backen

Am 23. April fand in den Berufsbildungszentren Hildesheim-Göttingen erstmals der deutschlandweite Girls Day statt.

"Einen Einblick in die vielen verschiedenen Berufe im Handwerk", hat sich die 10-jährige Miriam Rettberg Soler von dem Girls Day bei der Handwerkskammer erhofft. Und genau das sollte ihr sowie 44 weiteren junge Damen, die sich für den handwerklichen Rundgang in den Berufsbildungszentren Hildesheim-Göttingen entschieden haben, auch geboten werden.
Bereits Tage zuvor war das Veranstaltungsteam um Agnes Beckmann, Volontärin für Veranstaltungs- und Messeorganisation, mit den Vorbereitungen für den Event beschäftigt.
Dass der Rundlauf durch die Handwerke Elektrotechnik, Metall, Raumausstatter und Bäcker so glatt ablaufen konnte, war am Ende auch Verdienst der Auszubildenden der Handwerkskammer, die mit der Betreuung der insgesamt vier Altersgruppen zwischen 10 und 16 Jahren alle Hände voll zu tun hatten.

In den vier teilnehmenden Gewerken ging es nach einer kurzen Vorstellung der Teams und einem gemeinsamen Frühstück ordentlich zur Sache. Die vier Altersgruppen durchliefen dabei alle Stationen. Im Metallhandwerk wurde unter Anleitung von Fachbereichsleiter Mirko Marhauer ein Schlüsselanhänger aus Aluminium produziert, der im Anschluss einen schönen farbigen Anstrich erhielt. Jeder einzelne Anhänger wurde dank Prägevorrichtung mit den Namen der Mädchen versehen.
Bei der nächsten Station gaben die zwei angehenden Bürokaufleute Laura Weißmann und André Gabriel den Ton an. Dank ihrer wertvollen Hilfestellung konnten die Teilnehmer bunte Filztaschen für Smartphones fertigen. Im Bereich Elektrotechnik bauten alle Mädchen bunte Leuchtdioden, im Bereich Bäckereifachverkauf wurden herzhafte und süße Blätterteigtaschen produziert.
Ein ganz besonderes Highlight für die Mädchen aller Altersgruppen war die Slushmaschine, die bei der großen Konzentration zwischen den Stationen die nötige Erfrischung lieferte.

Der Girls‘ Day in den Berufsbildungszentren und somit in die vielfältige Welt des Handwerks endete um 14.30 Uhr mit einer Preisverleihung und einem Abschlussgespräch mit den Eltern, die ihre vom Tag begeisterten Mädchen abholten. Da die Aktion gleich beim ersten Auftakt so positiv aufgenommen wurde, wird es im kommenden Jahr eine Fortsetzung geben. Dann wird der Zukunftstag im BBZ nicht nur für Girls sondern auch für Boys die Türen öffnen

Mehr Fotos finden Sie unter:
facebook/BBZ-Hildesheim-Göttingen

Pietsch_Stefan

Stefan Pietsch

Pressereferent

Braunschweiger Straße 53
31134 Hildesheim
Tel. 05121 162-159
Fax 05121 703432
stefan.pietsch--at--hwk-hildesheim.de