Roman1
HWK

Handwerker im Dialog mit der Politik

Aufruf von Präsident Roman: Sie haben ein (Corona)-Thema auf dem Herzen? Dann können Sie jetzt mit Politikern aus Ihren Regionen ins Gespräch kommen. Wie? Sie stellen Ihre Frage im Magazin "Norddeutsches Handwerk", tauschen Ihre Meinung mit einem Politiker in einem Podcast aus oder beteiligen sich an einer Online-Diskussionsrunde.

In seiner Videobotschaft an das Südniedersächsische Handwerk informiert Präsident Delfino Roman die Mitglieder der Handwerkskammer über das geplante Format „Handwerk im Dialog“ mit der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik. Hintergrund war ein nichtbeantwortetes Schreiben an Ministerpräsident Stephan Weil über die Herausforderungen des Handwerks in der Corona-Pandemie. Dazu Roman:

"Was soll ich Ihnen sagen: Aus Hannover hat es keine Antwort gegeben. Kein Brief, keine Stellungnahme und auf keine Einladung zu einem Gespräch. Ja, ich bin schon sehr enttäuscht, das unser Anliegen nicht wahrgenommen, vielleicht sogar nicht ernst genommen wird. Aber damit geben wir uns nicht zufrieden! Wir bleiben weiter hartnäckig und kämpfen für unseren Wirtschaftsbereich. Als Präsident des Südniedersächsischen Handwerks ist es meine Pflicht, Ihre Sorgen und Ängste aufzunehmen und an die gewählten Vertreter des Volkes heranzutragen. Daher habe ich nun unsere Vertreter aus den Kommunen und Wahlkreisen, die Mitglieder des Niedersächsischen Landtages, die Mitglieder des Deutschen Bundestages sowie die Landräte über den Brief an Ministerpräsident Weil informiert. Und ich habe sie eingeladen. Denn: Wir wollen Ergebnisse sehen! (...) Wir brauchen Sie als Gesprächspartner, um mit den uns zuständigen Politikern über Ihre brennenden Fragen zu diskutieren."

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Unsere Formate Handwerk im Dialog, Ihre aktive Teilnahme:

  • Magazin: Sie reichen Ihre Fragen schriftlich ein und wir drucken diese mit der dazugehörigen Antwort der Politik in unserem Mitgliedermagazin "Norddeutsches Handwerk" ab.
  • Podcast: Sie diskutieren mit einem Politiker zu einer brennenden Frage und wir nehmen die Unterhaltung als Podcast auf.
  • Online-Diskussion: Sie beteiligen sich an einer offenen Diskussionsrunde mit Handwerkern und Politikern über eine Videokonferenz-Software.

Sie möchten mit der Politik ins Gespräch kommen und an einem der "Handwerk im Dialog"-Formate teilnehmen? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht per Mail an veranstaltungsmanager@hwk-hildesheim.de oder Ihren Anruf an 05121 162-209.

Pietsch_Stefan

Stefan Pietsch

Pressesprecher

Braunschweiger Straße 53
31134 Hildesheim
Tel. 05121 162-159
Fax 05121 703432
stefan.pietsch--at--hwk-hildesheim.de

Herbst_neu

Yannik Herbst

Veranstaltungsmanager

Braunschweiger Straße 53
31134 Hildesheim
Tel. 05121 162-208
Fax 05121 703432
yannik.herbst--at--hwk-hildesheim.de