Friseurmeister

Friseurmeister: Saloninhaber und Ausbilder von morgen

Meistermacherin Bianca Swiridow formt in ihren Meisterkursen die Stylisten der Zukunft. Der nächste Meisterkurs beginnt am 16. November. Es sind noch wenige Plätze frei.

Nicht nur das Kulturhauptstadtbüro von Hildesheim war in den letzten Wochen auf der Suche nach einem talentierten Stylisten für die Frisur der Zukunft. Im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen ist Friseurmeisterin Bianca Swiridow jedes Jahr von motivierten Friseur*innen umringt. In ihrem Meisterkurs schult sie die Teilnehmer für die Tätigkeit im Salon und bereitet sie auf die Prüfungen vor. „Ich bin sehr stolz darauf, Fachkräfte ausbilden zu können und damit die qualitative Arbeit in diesem Handwerk zu sichern.“ Im November startet die nächste Meister-Gruppe mit vollem Tatendrang, um in Swiridows Talentschmiede die nötige Erfahrung für die Tätigkeit im eigenen Friseur-Salon zu sammeln.

Für Swiridow gibt es nur wenige Branchen, die sich so schnell und umfassend verändern wie die Trends in den Bereichen Haarstyling und Kosmetik. „Trends verändern sich andauernd und darauf muss man bei seiner Arbeit natürlich vorbereitet sein. Stillstand ist für mich Rückschritt und das versuchen wir in der Meisterschule natürlich auch unseren Teilnehmern zu vermitteln“. Diese Philosophie wird Swiridow auch ihrem kommenden Kurs wieder weitergeben. In den modern ausgestatteten Friseurwerkstätten arbeiten die Teilnehmer*innen in spannenden Projekten, in denen sie sich u.a. mit kreativen Haarfärbungen, Make-up und Nageldesigns auseinandersetzen. Aber auch Situationsaufgaben mit klassischen und modernen Damen- und Herrenfrisuren, kosmetischen Behandlungen und Haarersatz gehören zu den Lehrgangsinhalten.

Der aktuelle Meisterkurs im Friseurhandwerk im Berufsbildungszentrum Hildesheim beginnt am 16. November. Es sind noch wenige Plätze frei. Nina Vollmer (nina.vollmer@hwk-hildesheim.de, 05121 162-212) steht Interessierten bei Fragen zu den Buchungsmöglichkeiten gerne zur Verfügung. Dank verschiedener Förderprogramme wie z.B. dem Aufstiegs-BAföG und der niedersächsischen Meisterprämie sind die effektiven Kosten für den Kurs nur sehr gering. Mit dem Erwerb des Meistertitels erhalten Absolventen die allgemeine Zulassung zum Studium oder zeigen ihren Arbeitgebern und Kunden, dass sie ein Profi ihres Fachs sind und sich selbst vielleicht schon bald Saloninhaber nennen können. Bianca Swiridow freut sich bereits jetzt auf ihren nächsten Kurs. „Das wird wieder eine spannende Zeit. Jeder Kurs ist anders und bringt eigene Ideen, eigene Trends mit.“

Kosten Meisterkurs
Beispielrechnung Friseur-Meister
Gesamtkosten Meistervorbereitung   6.340 €
abzüglich Zuschuss Aufstiegs-Bafög -2.536 €
abzüglich Meisterprämie                      -4.000 €

Restbestrag                                                   -196 €

Den Förderrechner finden Sie unter www.aufstiegsbafoeg.de. Die Meisterprämie wird ausgezahlt, nachdem Sie die ­Meisterprüfung erfolgreich bestanden haben.

Jetzt beraten lassen: Nina Vollmer, 05121 162212, kursmanagement@hwk-hildesheim.de

Swiridow_Bianca

Bianca Swiridow

BBZ-Werkstätte Friseur

Borsigstraße 6-10
31135 Hildesheim
Tel. 05121 162-207
Fax 05121 703432
bianca.swiridow--at--hwk-hildesheim.de

Vollmer_Nina

Nina Vollmer

Kursmanagement

Kruppstraße 18-20
31135 Hildesheim
Tel. 05121 162-362
Fax 05121 703432
kursmanagement--at--hwk-hildesheim.de