Top Infleuncer: Jan Voges und sein Team.
Creaton GmbH
Top Infleuncer: Jan Voges und sein Team.

Top Influencer im Dachdeckerhandwerk kommt aus Hildesheim

Dachdeckermeister Jan Voges aus Lamspringe holt sich Platz 3 beim Creaton Influencer Award. Begründung der Jury: Voges und Team platzieren relevante Themen in den Social Media.

Am 30.01.2020 vergab Creaton auf der Dach+Holz in Stuttgart den ersten Influencer Award für das Dachhandwerk. Mit rund 500 Gästen war die Veranstaltung auf dem Messestand in Halle 4 sehr gut besucht. Weitere Interessierte verfolgten das Geschehen via Livestream und richteten per Chat eigene Fragen an die Nominierten. „Das beweist, dass Influencer eine breite Masse erreichen“, sagt Ann-Katrin Rieser, Marketingleiterin bei der Creaton GmbH, die den Abend gemeinsam mit Creaton-Digitalexperte Andreas Hack moderierte.

Nach der Kurzvorstellung der Top 5 schritt die Jury zur Verkündung der Gewinner. In ihrer Laudatio auf den Drittplatzierten, „Dachdeckermeister Jan Voges GmbH“, lobte sie besonders die hohe Relevanz der Themen sowie die regen Diskussionen.

Betriebsinhaber Voges ist seit Jahren intensiv in den Sozialen Medien unterwegs und postet auf Facebook, Pinterest und Co. Geschichten aus seinem Betrieb und zeigt auch seine Mitarbeiter. Vor einigen Jahren startete der „Handwerksvisionär“ den gleichnamigen Blog, auf dem er sich kritisch und konstruktiv mit handwerkspolitischen Themen auseinandersetzt. In einem Interview für die am Tag der Meisterfeier der Handwerkskammer erscheinende Handwerkszeitung überraschte er mit der Forderung, keinem Auszubildenden das Smartphone während der Arbeitszeit zu verbieten. Demnach sollten Azubis ruhig ihre Arbeit filmen oder fotografieren und der Welt zeigen, dass sie stolz auf ihr Tagewerk und ihre Projekte sind. Der Chef müsse nur anleiten und dazu ermutigen.

Dass das Konzept aufgeht, zeigt die aktuelle Auszeichnung des Dachdeckerbetriebs. Voges dankte seinen Fans kommentierte den Sieg auf seinem Facebook-Account: „In Deutschland gibt es ca. 15.000 Dachdeckerbetriebe. Alle mit ähnlichem Inhalt, mit ähnlichen Voraussetzungen und mit gleichen Chancen! Wir alle decken, dichten und reparieren. Das einzige was sich grundlegend unterscheidet, ist der Rahmen, den man sich setzt und den jeder selber gestalten kann.“

Laut Voges gehe es bei digitalen Infleuncern nicht um Produkte, sondern um die Menschen hinter dem Produkt. Um sympathische Geschichten von Menschen, die für ihr Handwerk und für den Betrieb brennen.

 

 

Erster Influencer-Preis fürs Dachhandwerk

Der Creaton Influencer Award ist der erste Preis, der speziell Influencer im Dachhandwerk auszeichnet. In dem zweistufigen Wettbewerb hatten zunächst die Online-Nutzer aus elf Vorschlägen auf Facebook und Instagram ihre fünf Favoriten gewählt. Im nächsten Schritt entschied die Expertenjury, namentlich Claudia Büttner (ZVDH), Robert Schuster (Dach+Holz International) und Michael Zenk (DDH/dach-holz.tv), über den Gewinner.