v.li.n.re. Ansgar Nachtwey (Vizepräsident Arbeitgeberseite), Delfino Roman (Präsident der Handwerkskammer), Hartmut Kahmann (Vizepräsident der Arbeitnehmerseite)
HWK
v.li.n.re. Ansgar Nachtwey (Vizepräsident Arbeitgeberseite), Delfino Roman (Präsident der Handwerkskammer), Hartmut Kahmann (Vizepräsident der Arbeitnehmerseite)

Sitzung der Vollversammlung: Neuer Vizepräsident der Arbeitnehmerseite, Metallbauer Hartmut Kahmann gewählt

"Mit meinem ehrenamtlichen Engagement möchte ich ein Zeichen für junge Menschen setzen, sich ebenfalls zu engagieren", so der gewählte Vizepräsident der Arbeitnehmerseite, Hartmut Kahmann. Über seine Tätigkeit bei der Firma Otto Künnecke in Holzminden sei der 54-jährige Metallbauer schon früh mit gewerkschaftlichen Aktivitäten in Berührung gekommen. So war es für den Angestellten vor 12 Jahren nur ein konsequenter Schritt, der Anfrage der IG Metall zu folgen und sich im Betriebsrat aufstellen zu lassen. "Es sind die rund 35.000 Arbeitnehmer in den südniedersächsischen Handwerksbetrieben, die vielen Gesellen und Lehrlinge, die mir am Herzen liegen", so Kahmann. Schließlich würden alle Betriebe und ihre Inhaber sowie die Arbeitnehmer das südniedersächsische Handwerk abbilden und gemeinsam für eine Sache einstehen. Im Ehrenamt sieht Kahmann heute umso mehr eine gesellschaftlich wichtige Aufgabe: "Sich zurücklehnen und über Missstände klagen ist einfach, aber denjenigen, die selbst anpacken und versuchen Änderungen herbeizuführen, gehört die Zukunft."
Hartmut Kahmann lebt in Holzminden, ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter.