elektroniker_13_amh
Marketing Handwerk GmbH

Jahresabschluss Ausbildung

Handwerk meldet 10 Prozent mehr Ausbildungsplätze als im Vorjahr. Grund dafür ist die gute Konjunkturentwicklung.

Zum Ende des Jahres hat die Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen Bilanz über die neu abgeschlossenen Ausbildungsverhältnisse gezogen. In den Landkreisen Göttingen (+ 7 %), Hildesheim (+ 11 %), Holzminden (+ 6%) und Northeim (+ 15 %) wurden zum Stichtag 22. Dezember insgesamt 10 Prozent mehr neue Lehrverhältnisse in die Lehrlingsrolle der Handwerkskammer eingetragen. Im Dezember des Vorjahres haben sich 1.279 junge Menschen für eine Lehre im Handwerk entschieden, demgegenüber sind es aktuell 1.405 Auszubildende. 

„Die Zahlen machen Mut“, sagt Simon Kreipe, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer. „Sie zeigen, dass das Handwerk mit seinen rund 130 Berufen auch in unsicheren Zeiten gute berufliche Perspektiven bietet. Für Schülerinnen und Schüler, die im kommenden Jahr die Schule verlassen, und ihre Eltern sind diese Zahlen ein guter Anlass, um mit Blick auf das kommende Ausbildungsjahr auch über eine Lehre in einem Handwerksberuf nachzudenken.“

Kreipe sieht die angestiegenen neuen Azubi-Zahlen auch im Zusammenhang mit der positiven konjunkturellen Entwicklung im Handwerk: „Gerade im Bau- und Ausbauhandwerk sowie in vielen anderen Gewerken hat sich die Konjunktur im Jahresverlauf deutlich erholt, sodass wir davon ausgehen, dass sich dieser positive Trend auch im neuen Jahr fortsetzen wird.“ Außerdem sei damit zu rechnen, dass mit Blick auf die politischen Ziele die Bauinvestitionen weiter zulegen werden, insbesondere im Wohnungsbau und im Bereich der energetischen Sanierung. „Ohne das Handwerk und seine gut ausgebildeten Mitarbeiter wird Deutschland seine ehrgeizigen Klimaziele nicht erreichen können. Daher heißt es: mitmachen, anstatt nur darüber zu reden“, so Kreipe.

Schon jetzt an den Ausbildungsplatz 2022 denken. Die Ausbildungsplatzvermittler des Programms „Passgenaue Besetzung“ helfen weiter: Susanne Bartels, Bianca Haupt und Ole Trojak, matching@hwk-hildesheim.de, 0176 13612415

Pietsch_Stefan

Stefan Pietsch

Pressesprecher

Braunschweiger Straße 53
31134 Hildesheim
Tel. 05121 162-159
Fax 05121 703432
stefan.pietsch--at--hwk-hildesheim.de