Arbeitschutz
2014 Rainer Sturm

Jetzt bewerben: Deutscher Arbeitsschutzpreis 2021

Preisgeld in Höhe von 10.000€ // Handwerksbetriebe waren auch in der letzten Bewerbungsrunde sehr erfolgreich

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis zeichnet alle zwei Jahre vorbildliches Engagement im Bereich der Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit aus. Die Bewerbungsphase für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2021 beginnt am 1. Oktober 2020 und endet am 1. Februar 2021. Ausrichter sind das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV).

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis wird alle zwei Jahre in fünf Kategorien verliehen: Strategisch, Betrieblich, Kulturell, Persönlich und Newcomer. In 2019 waren von den fünf ausgezeichneten Nominierten zwei Preisträger aus dem Handwerk. Diese Quote kann sich sehen lassen. Daher sollten Sie sich in einer der Kategorien bewerben, wenn Sie sich in einem der Aspekte gut aufgestellt sehen. Für die Gewinner winkt ein Preisgeld in Höhe von jeweils 10.000 €.

Das gesamte Bewerbungsverfahren wird papierlos abgewickelt. Das bedeutet, dass ausschließlich Bewerbungen über das Online-Bewerbungstool möglich sind. Nähere Informationen finden Sie hier.

Schütte_A_web_re

Anne Schütte

Beauftragte für Innovation und Technologie

Braunschweiger Straße 53
31134 Hildesheim
Tel. 05121 162-129
Fax 05121 703432
anne.schuette--at--hwk-hildesheim.de