Bildungsgutschein

Was wird gefördert?

  • Um im Wettbewerb um freie Stellen konkurrieren zu können, ist eine kontinuierliche Weiterbildung für Arbeitsuchende unerlässlich. Die Handwerkskammer Hildesheim- Südniedersachsen hat daher Qualifizierungsangebote entwickelt, die von der Agentur für Arbeit als förderfähige Weiterbildungsmaßnahme anerkannt sind ( AZWV- bzw. AZAV- Lehrgänge ). Für diese Lehrgänge kann ein Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. des Job-Centers eingelöst werden.

Wer wird gefördert?

  • Arbeitssuchende, die Anspruch auf Arbeitslosengeld I oder II haben
  • Arbeitsnehmer, um eine drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden
  • Personen, bei denen die Notwendigkeit einer Weiterbildung wegen fehlendem Berufsabschluss anerkannt ist

 

  • Zusätzlich können gering qualifizierte Beschäftigte und Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen einen Bildungsgutschein über das WeGebAU - Programm erhalten, wenn der Arbeitgeber sie unter Lohnfortzahlung freistellt. Dem Arbeitgeber kann zusätzlich unter bestimmten Bedingungen ein Arbeitsentgeltzuschuss gewährt werden.

Wie hoch ist die Förderung?

  • Durch den Bildungsgutschein können die Weiterbildungskosten ganz oder teilweise übernommen werden.

Informationen

  • Ein Bildungsgutschein kann bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen von der Agentur für Arbeit bzw. dem JobCenter für zuvor individuell festgestellte Bildungsbedarfe ausgestellt werden.
  • Der Inhaber eines Bildungsgutscheins kann diesen bei einem Bildungsträger seiner Wahl für eine für Weiterbildungsförderung zugelassenen Bildungsmaßnahme einlösen.

Nähere Informationen zum Bildungsgutschein erhalten Sie unter:

www.arbeitsagentur.de