Berufsorientierung für Flüchtlinge

Dein Weg in eine Ausbildung im Handwerk

Metallbauer/-in, Kfz-Mechatroniker/-in, Elektroniker/-in, Friseur/-in, Fachverkäufer/-in im Bäckerhandwerk – diese und viele weitere Berufe des Handwerks bieten gute Chancen auf eine sichere Zukunft.

Du möchtest bald eine Ausbildung im Handwerk absolvieren? Mit dem „Berufsorientierungsprojekt für Flüchtlinge“ begleiten wir dich auf dem Weg in eine Ausbildung.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Sprachniveau B1
  • Unter 25 Jahren
  • Teilnahme an der Maßnahme „PerjuF-H“ oder ähnlichen Maßnahmen

Zeitraum

Mehrere Durchgänge zwischen dem 01.03.2017 und 31.12.2018
Ein Durchgang dauert 13 Wochen
Unterrichtszeiten von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr

So funktioniert das Projekt

Werkstatttage (9 Wochen)

  • Dir werden intensive Einblicke in verschiedene handwerkliche Berufe ermöglicht
  • Du wirst bei deiner beruflichen Orientierung unterstützt
  • Du wirst auf eine Ausbildung in deinem Wunschberuf vorbereitet

Betriebsphase (4 Wochen)

  • Durch ein Praktikum in einem Betrieb lernst du die Abläufe in deinem Wunschberuf näher kennen und kannst sie erproben Berufsbezogener Sprachunterricht
  • Du wirst beim Erlernen der theoretischen Grundlagen und berufsbezogenen Sprachkenntnisse unterstützt

Projektbegleitung

Du erhältst ein umfangreiches Bewerbungstraining

Gemeinsam mit dir suchen wir einen geeigneten Ausbildungsplatz

Wir stehen dir kontinuierlich zur Seite

Teil der Qualifizierungsinitiative „Wege in Ausbildung für Flüchtlinge“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Bundesagentur für Arbeit (BA) und Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Hast Du Interesse?

Dann melde dich bei uns!
Cidem Baris
Projektdurchführung
Telefon 0176 13612406
cidem.baris@hwk-hildesheim.de

 

Logoleiste_Berufsorientierung