Änderung bei der Angabe von Schlichtungsstellen

Alle wichtigen Informationen und Musterformulierung für Sie zum Download

Durch die Reform des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes hat sich die Bezeichnung der für viele Handwerksbetriebe zuständigen Streitschlichtungsstelle geändert. Zur Vermeidung von Abmahnrisiken sollte der verpflichtende Hinweis auf die Schlichtungsstelle auf Webseiten und in Allgemeinen Geschäftsbedingungen angepasst werden. Die bisherige Bezeichnung „Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. in Kehl“ ist obsolet. Künftig ist die Stelle als „Universalschlichtungsstelle des Bundes am Zentrum für Schlichtung e.V.“ zu bezeichnen.

Einen kompakten Überblick bietet diese Informationspflicht der Handwerksbetriebe für Verbraucherschlichtung des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH).

Eine Musterformulierung für diese Informationspflicht befindet sich hier.

Ihr Kontakt zur Wirtschaftsförderung: wirtschaftsfoerderung@hwk-hildesheim.de