Arbeitszeit
HWK

Achtung Kontrolle!

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung kündigt zahlreiche Kontrollen durch Gewerbeaufsicht zur Einhaltung der Arbeitszeiten an. Auch Handwerksbetriebe im Fokus.

Das Niedersächsische Sozialministerium teilt in einer Presseerklärung mit, dass es aufgrund gleichbleibend hoher Zahlen an Verstößen gegen das Arbeitszeitgesetz und die Einhaltung der Ruhezeiten für Arbeitnehmer in den kommenden Monaten verstärkt zu Kontrollen in vielen Branchen kommen wird. 

Davon könnte auch das Handwerk betroffen sein. Geprüft werden laut Ministerium insbesondere Branchen wie die Fleischwirtschaft oder das Baugewerbe, in denen es in der Vergangenheit besonders viele Verstöße gegen die Arbeitszeitbestimmungen gegeben habe. Bei bewussten Verstößen drohen Geldbußen von bis zu 15.000 Euro.

„Eine Beschränkung der täglichen Stundenzahl im Büro oder im Betrieb dient vor allem dem Schutz und der Erhaltung der Gesundheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Wenn die Kontrollen ergeben, dass einzelne Betriebe und Branchen immer wieder bewusst die Bestimmungen des Gesetzes missachten, sind neben Beratung auch Sanktionen angebracht“, sagt Niedersachsens Sozialministerin Dr. Carola Reimann.

Kreipe_Simon

Simon Kreipe

Abteilungsleitung Wirtschaftsförderung

Braunschweiger Straße 53
31134 Hildesheim
Tel. 05121 162140
Fax 05121 703432
simon.kreipe--at--hwk-hildesheim.de