Handwerksstruktur

Das Handwerk ist der vielseitigste Wirtschaftsbereich Deutschlands. Mit breitem Produkt- und Leistungsangebot decken handwerkliche Unternehmen die individuelle Nachfrage der privaten Verbraucher, der Industrie, des Handels und der öffentlichen Hand ab.

Handwerkliche Unternehmen sind mittelständisch geprägt. Im Durchschnitt beschäftigt ein Handwerksunternehmen weniger als zehn Mitarbeiter. Nur etwas über zehn Prozent der Handwerksbetriebe beschäftigen mehr als 20 Personen. Kreativität, Flexibilität und vor allem Individualität sind es, die die Qualität handwerklicher Tätigkeit kennzeichnen. Nachdem Serienfertigung und Massenprodukte die letzten zwei Jahrzehnte bestimmt haben, zeigt sich mittlerweile wieder ein Trend hin zu individuell auf die Bedürfnisse und Wünsche des Verbrauchers ausgerichtete Produkte. Hier ist das Handwerk der richtige Ansprechpartner. 

Das Handwerk stärken, heißt die Region stärken. Inhaber von Handwerksbetrieben sind Mittelständler, die im Regelfall in der Region verwurzelt sind. Sie schaffen wohnortnahe Arbeitsplätze. Während die Industrie auf konjunkturelle Schwankungen häufig zahlreiche Entlassungen vornimmt, reagiert die Beschäftigung im Handwerk deutlich moderater. Nicht zuletzt aufgrund ihrer Kapitalverantwortung sind die Inhaber von Handwerksbetrieben in besonderem Maße an einem prosperierenden Unternehmen interessiert. Produktionsverlagerungen ins Ausland haben nahezu keine Bedeutung.

Seite aktualisiert am 20. Juli 2012online seit 08. Januar 2007

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Kundenlogin

ÖP Logo web_kl1
Logo_Imagekampagne_rot
Logo Hi-MOVEweb
Certqua_Siegel_9001_web_kl
arbeit_leben

Handwerkersuche

Kurse + Seminare